Konditionstests für Schiedsrichter im DHB

Der nachfolgende Konditionstest wird in der Fachliteratur auch als „Pendellauf“ bezeichnet.

Beschreibung des Tests

Die Aufgabe besteht darin, zwischen zwei Linien (gleichzeitig Wendepunkte) die 20 m entfernt sind, hin und her zu laufen. Die Laufgeschwindigkeit wird durch Intervalle zwischen zwei Tonsignalen angegeben. Die Laufgeschwindigkeit wird jede Minute durch Verkürzung der Intervalle zwischen den Tonsignalen erhöht. Zu Beginn des Tests beträgt die Laufgeschwindigkeit 8 km/h. Pro Minute nimmt diese Geschwindigkeit um 0,5 km/h zu. Nach vier Minuten (Stufe 4) beträgt die Geschwindigkeit zum Beispiel 10 km/h. Die Zunahme der Laufgeschwindigkeit ist in Stufen angegeben. Diese Stufen werden gleichzeitig als Ergebnis des Tests benutzt. Eine Stufe entspricht ungefähr einer Minute hin und her laufen.

Zur sprachlichen Vereinfachung wird nachfolgend nur die männliche Form benutzt, obwohl die Ausführungen auch für Teilnehmerinnen gelten.

Anweisungen für Teilnehmer

  • Die Teilnehmer laufen im jeweils geforderten Tempo. An den Wendepunkten ist die Linie mindestens mit einem Fuß zu berühren. 
  • Wenn ein Teilnehmer vor dem Tonsignal am Wendepunkt ist, darf er erst beim Tonsignal weitergelaufen werden.
  • Wenn ein Teilnehmer beim Tonsignal den Wendepunkt noch nicht erreicht hat, dann muss von ihm erst der Wendepunkt berührt werden, bevor zurückgelaufen werden kann.
  • Der Test endet für einen Teilnehmer, wenn er selber aufgibt oder wenn er zwei mal hintereinander beim Tonsignal die Kontrolllinie nicht erreicht hat. Die Beurteilung erfolgt durch den Testleiter.
  • Der Test kann gleichzeitig von mehreren Teilnehmern absolviert werden. Jeder Teilnehmer sollte eine ca. 1,5 m breite Bahn zur Verfügung haben.

Zur Durchführung des Tests wird eine leistungsstarke Audioanlage (möglichst mit CD-Player) benötigt. Die Anlage muss die Übertragung deutlicher Tonsignale sicherstellen (ggf. Hallengröße bedenken).

Hinweis: Wenn das zur Verfügung stehende Handballfeld keine 20 m (zuzüglich ausreichender Sicherheitszonen) breit ist, wird der Testaufbau mit analoger Bemaßung rechts und links der Mittellinie vorgenommen.

Shuttle-Run-Test

Geforderte Tempostufe*

Der nachfolgenden Tabelle können die Mindestanforderungen für die jeweiligen Leistungskader entnommen werden.

* Mit Ansage dieser Tempostufe ist der Test beendet.

*** Von den international eingesetzten Schiedsrichtern wird die Stufe 9, 5 gefordert.

**** Um Spiele der 3. Liga Männer zu leiten, ist ebenfalls Stufe 9,0 gefordert.

Kader männlich weiblich
Elitekader 9,0 9,0
Eliteanschlusskader 9,0 9,0
Bundesligakader 9,0 9,0
Bundesliganachwuchskader 9,0 9,0
Bundesligafrauenkader XXXXXXX 9,0
Kader 3. Liga 9,0 8,0 ****
Anschlusskader 3. Liga 9,0 8,0
Nachwuchskader 3. Liga 9,0 8,0
Frauenkader 3. Liga XXXXXXX 8,0
Anforderung in meinem Kader !?    

Testprotokoll

Das Testprotokoll zeigt die bis zur jeweiligen Tempostufe abgelaufene Zeit, die gelaufenen Bahnen und die Gesamtstrecke. Zudem zeigt es die stetige Steigerung der Laufgeschwindigkeit.

Videobeispiel

Die Ausführung des Tests in bewegten Bildern (Auszüge) wird von Schiedsrichtern aus dem Elitekader des DHB gezeigt.



Anzeige
goldgas
Hanniball